Aufgabenbereiche und Mitarbeitergeschichten bei Design Offices

„Bei Design Offices leben wir New Work.“

Ich habe mich für Design Offices entschieden, weil…

…ich schon beim Vorstellungsgespräch gemerkt habe: Hier erwartet mich ein modernes Unternehmen mit flachen Hierarchien. Die Vision, die neue Arbeitswelt in Deutschland mit State-of-the-Art Raumlösungen und innovativen Ideen mitzugestalten, war für mich der Grund mich gegen drei andere Jobangebote aus der Sterne-Gastronomie bzw. -Hotellerie zu entscheiden. Das habe ich nie bereut. Ich bin inzwischen vom Operation Coordinator zum Operation Manager aufgestiegen, leite ein Team und sorge jeden Tag aufs Neue dafür, dass die Zeit bei Design Offices für unsere Gäste zu einem Erlebnis wird.


Als Operation Manager bin ich ein Gastgeber aus Leidenschaft…
…der seine Arbeit mit viel Spaß macht und das überträgt sich auf die Gäste. Mein Vater hat mich mit dem folgenden Spruch inspiriert „Quality starts within yourself, we must do our work with full investment and do it with our heart. We must stay curious and keep a learning attitude all the time. We must love what we do and being in love with our products.” Für mich bedeutet das vor allem eins: Um Gäste glücklich zu machen, muss ich mit mir selbst und meiner Arbeit zufrieden sein. Zudem kann ich nur ein Produkt mit Begeisterung verkaufen, wenn ich selbst davon überzeugt bin.

 

New Work bedeutet für mich…
…in einem Umfeld zu arbeiten, das mich inspiriert und nicht demotiviert. Herausforderungen sehe ich dann nicht als Problem, sondern als Chance für kreative, unkonventionelle Lösungen. Jeder Einzelne bei uns arbeitet sehr selbstständig und eigenverantwortlich – auch das zeichnet für mich New Work aus. Zudem ist da die Teamstruktur: Es gibt flache Hierarchien, eine Du-Kultur, die nicht bei den Geschäftsführern aufhört, und eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe.

 

Teil der Design Offices-Familie zu sein, heißt…
…dass ich mit meinen Kollegen auch befreundet bin. Wir machen privat viel zusammen. Zum Beispiel stellen wir regelmäßig das „Perfekte Dinner“ nach, bei dem wir abwechselnd füreinander ein 3-Gänge-Menü kochen. Ich war es aus meinen Jobs in der Gastronomie leider oft gewöhnt, dass Konkurrenz unter den Kollegen herrscht. Das ist bei Design Offices anders. Hier arbeiten Leute zusammen, die einfach gut zueinander passen. Und selbst wenn es stressig zugeht, helfen wir uns gegenseitig. 

Kaleb Leyer (26)

Operations Manager
Design Offices Nürnberg City

„Hier sind wir Teil einer großen Familie.“

2014 beginnt die gemeinsame Geschichte von Elena und Julian, als sich die zwei bei ihrem Job in einem 5-Sterne Hotel in New Orleans kennenlernen.

Seitdem hat sich bei dem Paar viel getan: Sie sind mittlerweile verheiratet und leben in Deutschland – und wie zu Beginn ihrer Liebesgeschichte haben sie wieder den gleichen Arbeitgeber. Doch geplant war das nicht. Als die beiden im Jahr 2016 in ihre Wahlheimat München ziehen, beginnt Elena als Junior Sales & Event Managerin bei Design Offices. Julian, der aus Malaysia stammt, lernt unterdessen in jeder freien Minute Deutsch. Doch die Jobsuche gestaltet sich für den jungen Mann schwierig, schließlich lernt er die neue Sprache gerade erst und spricht diese noch nicht fließend. Als Elenas Chef davon erfährt, ist für ihn klar: Julian hat eine Chance verdient – und die bekommt er bei Design Offices, wo er zunächst als Servicekraft arbeitet. Inzwischen ist er zum Community Manager aufgestiegen und damit der erste Ansprechpartner für Kunden.

Da Julian heute nicht nur perfekt Deutsch, sondern auch Chinesisch und Englisch spricht, kümmert er sich verstärkt um internationale Gäste. Auch wenn Elenas Job, zu deren Aufgaben der Verkauf der Veranstaltungsflächen in München und die Betreuung der nationalen und internationalen Kunden zählen, ist für beide der Teamspirit der schönste Grund, sich jeden Tag auf die Arbeit zu freuen: „Die Teammentalität hier ist außergewöhnlich. Obwohl wir inzwischen 250 Mitarbeiter sind und in unterschiedlichsten Städten arbeiten, herrscht eine familiäre Atmosphäre.“

Julian Lee (28) & Elena Hibinsky (24)

Community Manager & Sales & Event Managerin
Design Offices München Highlight Towers

„Bei Design Offices kann ich so sein, wie ich bin!“

Der Liebe wegen aus der Türkei nach Deutschland gekommen, arbeitet Güney seit  mehr als einem Jahr als Operations Coordinator bei Design Offices am Standort München Arnulfpark. Ursprünglich kommt er aus der Hotellerie. Er wollte jedoch eine berufliche Veränderung und hat diese hier gefunden: „Ich habe einen Job gesucht, bei dem ich mitgestalten kann. Ich will beruflich weiterkommen und die Chance bietet mir meine Arbeit hier.“

Denn Weiterentwicklung wird bei Design Offices großgeschrieben – bei der Design Offices Akademie findet jeder genau die Fortbildung, die zu ihm passt. Wenn Güney nicht arbeitet, verbringt er seine freie Zeit am liebsten mit seiner Familie: „Das war oft sehr schwierig, als ich noch in Hotels gearbeitet habe. Schließlich hatte ich dort auch nachts Dienst und habe dann die gemeinsame Zeit mit meinen Kindern verschlafen“, erinnert sich der 30-Jährige. Jetzt arbeitet er im Wochenwechsel jeweils entweder von 7:00 bis 15:30 Uhr oder von 11:00 bis 19:30 Uhr.

An Wochenenden und die Nächte hat er immer frei. „Das ist super!“, freut sich Güney. Und auch seine Aufgaben sind vielfältiger geworden: Er ist nicht nur für die Verpflegung der Office-Gäste zuständig, sondern hilft den Kunden auch bei aufkommenden EDV-Fragen weiter und ist für die Raumsettings verantwortlich.

Was Güney am besten gefällt? Das ist für ihn klar: „Ich muss mich nicht verstellen. Ich kann mir einen Bart wachsen lassen, muss keine steife Kleidung tragen und insgesamt ist Design Offices einfach das Gegenteil von der teils sehr förmlichen Hotel-Branche. Es herrscht eine sehr angenehme Atmosphäre. Und bei den regelmäßigen Team-Events lernt man seine Kollegen auch mal von ihrer privaten Seite kennen. Ein besonderes Highlight war für mich das Sommerfest.“ 

Güney Goekceli (30)

Operations Coordinator
Design Offices München Arnulfpark

"Ehrgeiz zahlt sich aus!"

Wie sah dein bisheriger Karriereweg bei Design Offices aus?

„Angefangen habe ich als Junior Front Office Coordinator, bin dann zum Front Office Coordinator aufgestiegen und habe es schließlich zur Junior Front Office Sales & Community Managerin geschafft. Damit habe ich auch mein Aufgabenfeld erweitert und konnte mir betriebswirtschaftliches Know-how aneignen. Mein Ziel hatte ich dabei stets vor Augen: einen Job in der Buchhaltung. Und das habe ich geschafft, denn seit diesem Frühjahr bin ich als Sachbearbeiterin in diesem Bereich tätig.“

Du hast innerhalb kurzer Zeit viel erreicht – was ist dein Erfolgsrezept?

„Meinen Traumjob habe ich vor allem meiner Zielstrebigkeit zu verdanken. Zu Beginn meines Jobs bei Design Offices war ich mir auch gar nicht bewusst, dass ich nach meinem Einstieg als Frontdesk Junior Coordinator mal im Vertrieb arbeiten werde. Doch hier wurde mein Potential für Betriebswirtschaft erkannt und mein Verkaufstalent gesehen und gefördert. Auch wenn jeder Positionswechsel neue Herausforderungen bedeutet hat, bin ich in meine Aufgaben hineingewachsen, habe täglich an meiner Performance gearbeitet und mir die Tipps der Kollegen zu Herzen genommen.“

Ein Blick in die Zukunft: Wo siehst du dich in fünf Jahren?

„In fünf Jahren sehe ich mich im Controlling-Bereich. Ich bin mir auch sicher, dass ich diesen Wunsch mit meiner Zielstrebigkeit erreichen kann. Denn wer in sich selbst investiert, in den investiert auch Design Offices. Schließlich entwickelt sich nicht nur das Unternehmen selbst täglich weiter, sondern jeder Einzelne bekommt immer die Chance, sich auch individuell weiterzuentwickeln. Ich bin sicherlich das beste Beispiel dafür, dass eine Karriere bei Design Offices nicht starr, sondern flexibel verläuft.“ 

Kristina Filipovic (25)

Sachbearbeiterin in der Buchhaltung
Design Offices Düsseldorf Kaiserteich

"Kein Arbeitstag ist wie der andere!"

Wie sieht dein typischer Arbeitsalltag aus?

„Den gibt es nicht. Das liegt schon alleine daran, dass ich weder an einem festen Standort noch in einem festen Team arbeite. Grundsätzlich bin ich als Projektleiter für die Möblierung der Standorte verantwortlich. Sei es vor einer Neueröffnung einer unserer Locations oder dem Umbau einer bestehenden Office- und Event-Fläche. Meine Aufgaben sind sehr vielfältig und ich bin bei vielen Fragen die erste Anlaufstelle. Ich bin Ansprechpartner für die Handwerker, für meine Kollegen aus der Bauleitung und fungiere als verlängerter Arm der Architekten vor Ort. Was bei mir im Job daher besonders wichtig ist: Agilität – ich muss mich stets auf neue Situationen und Personen einstellen. Häufig gibt es ungeplante Herausforderungen, auf die ich spontan reagieren und schnell sowie eigenständig Entscheidung treffen muss.“

Welche Eigenschaften sollte man für deinen Job mitbringen?

„Flexibilität und lösungsorientiertes Denken kombiniert mit Kreativität sind die wichtigsten Voraussetzungen. Zudem ist der Anspruch, mit der eigenen Arbeit einem hohen Qualitätsstandard gerecht zu werden, fast schon unerlässlich.“

Was liebst du an deinem Job?

„Die Dynamik, die mein Job ebenso mitbringt wie das Reisen. Ich bin schließlich momentan deutschlandweit an unseren mehr als zwanzig Standorten im Einsatz. Was mir besonders viel Spaß macht, ist der Kontakt mit unterschiedlichsten Leuten und im Team auf ein gemeinsames Ziel hinzuarbeiten. Bei jedem Projekt, das ich betreue, gibt es neue Herausforderungen. So lerne ich immer wieder Neues dazu und entwickle mich dadurch weiter. Zudem ist es für mich jedes Mal etwas Besonderes, wenn ich bei einem neuen Standort von Beginn an dabei bin und meine eigenen Ideen miteinfließen lassen kann.“

Was gefällt dir bei Design Offices?

„Mir gefällt besonders die Wertschätzung, die mir Vorgesetzte und Kollegen entgegenbringen. Man wird gefordert, aber auch gefördert!"

Tobias Hahn (39)

Projektleiter Süddeutschland
Design Offices GmbH