Den Überblick behalten, wie ein Vogel auf einem Ast

Interview mit General Manager Steffen Höhne

23.06.2020

Mitten im pulsierenden Herzen der Stadt Leipzig liegt das ehemalige Postgebäude, in dem man heute Design Offices findet. Auf insgesamt sechs Etagen finden hier Ideen den Raum, den sie brauchen, um zu wachsen. Welches Plätzchen erlaubt den Überblick zu behalten und sich gleichzeitig zu entspannen? Das verrät General Manager Steffen Höhne im Gespräch über seinen persönlichen Lieblingsplatz bei Design Offices Leipzig Post.

Mein Lieblingsplatz bei Design Offices

Was ist dein Job bei Design Offices?

Als ich 2018 bei Design Offices angefangen habe, befand sich der Standort Leipzig Post noch mitten im Aufbau und so war ich zu Beginn eher Manager einer Baustelle. Ich habe die weiteren Arbeiten bis zur langersehnten Fertigstellung begleitet und betreue jetzt als General Manager den Standort Design Offices Leipzig Post.

Design Offices Leipzig Post bildet einen Teil des Lebendigen Hauses. Was kann man sich darunter vorstellen? 

Das Lebendige Haus stellt man sich am besten wie einen großen Campus vor, an dem sich verschiedenste Dienstleistungsunternehmen relativ kompakt an einem Fleck befinden. Design Offices ist Kernmieter des Komplexes. Man findet in unmittelbarer Nähe aber auch ein Fitnessstudio, zwei Hotels und auch ein Restaurant. Da also viele unterschiedliche Interessen an einem Ort vereint werden, an dem man essen, sporteln, arbeiten und sogar schlafen kann, trägt dieser heute den Namen „Das Lebendige Haus".

Was macht den Standort Leipzig Post einzigartig? 

Das Gebäude der DDR Post aus dem Jahr 1964 steht als Gebäude der Moderne unter Denkmalschutz. Viele Elemente haben wir erhalten. Beispielsweise zierte damals ein durch Bert Heller entstandenes Wandgemälde die Paketschalterhalle, welches Ernst Thälmann bei seiner geschichtsträchtigen Rede von 1930 auf dem Augustusplatz zeigt. Dieses wurde lange Jahre vor der Sanierung überstrichen und erstrahlt nun in neuem Glanz.
Ich denke vor allem dieser besondere Mix aus super modernem, schickem Design und den historischen Elementen, macht diesen Standort so besonders und unterscheidet ihn von anderen.
Wie der Name schon impliziert, bildete das Hauptgebäude des Standortes früher die Post und das merkt man auch an vielen Stellen noch. Beispielsweise haben wir die originalen Telefonzellen der ehemaligen Post erhalten und zu kleinen Kabinen umfunktioniert, in die man sich kurz mal hineinsetzen kann, um am Laptop zu arbeiten oder eben – Überraschung – zu telefonieren.
Kleine Anekdote dazu: In Zeiten als es die Post noch gab, riefen die Eltern einer DO Mitarbeiterin aus eben einer dieser Telefonkabinen die gesamte Verwandtschaft an, um die Botschaft zu verbreiten, dass sie geboren wurde. An diesem Gebäude hängt also viel Geschichte! Man kann sich daher vorstellen, wie die Augen der älteren Einheimischen funkeln, wenn sie die Schalterhalle betreten und entdecken, was daraus geworden ist.
»Doch der typische Design Offices Look imponiert jedem unserer Gäste und auch wir sind stolz auf das großartige Ergebnis jahrelanger Arbeit.«

Steffen Höhne - General Manager

Was ist dein persönlicher Lieblingsplatz bei Design Offices? 

Wenn man Design Offices Leipzig Post betritt, findet man sich in der großen Schalterhalle wieder, wo auch die genannten Telefonzellen stehen. Über eine riesige Treppe gelangt man ins erste Obergeschoss, wo sich vor einer gigantischen Fensterfront verschiedene Tische befinden – dort findet man meinen absoluten Lieblingsplatz. Man wird mitten ins Geschehen der Innenstadt gebeamt, da man durch das Fenster Richtung Augustusplatz, dem zentralen Platz Leipzigs, blickt. Dort sieht man den Trubel aus Menschen und Autos, aber befindet sich selbst doch an einem eher ruhigen Ort.
Ich fühle mich dort oft wie ein Vogel auf einem Ast. Denn auch innen behalte ich an diesem Platz den Überblick, weiß somit jeder Zeit was sich abspielt und kann trotzdem konzentriert arbeiten und die einzigartige Atmosphäre genießen.

Was machst du, wenn du an deinem Lieblingsplatz bist?

Ich baue mir zunächst meine eigene kleine Arbeitsstation mit Laptop und – ganz wichtig für mich – Kaffee auf, um in Ruhe zu arbeiten. Das Schöne: Sobald ich den Laptop wieder zuklappe, bin ich sofort entspannt. Der größte Unterschied zum Büro ist die lockere Atmosphäre. Ich schaue nicht gerne auf eine Wand, habe lieber den Weitblick, was auch viel mit dem Job zu tun hat. Ich sitze dort öfter und jeder Mitarbeiter weiß, wo er mich finden kann. So kommt es zu spontaneren, zwangloseren Gesprächen als in einem Einzelbüro und ich kann allein auch einfach mal meinen Blick schweifen lassen und ein bisschen in den eigenen Gedanken versinken.
An dieser Stelle einen großen Dank an mein gesamtes Team hier in Leipzig. Bauverzögerungen und schließlich Corona haben uns in der vergangenen Zeit öfters einen Strich durch die Rechnung gemacht und uns das ein oder andere graue Haar wachsen lassen. Jeder einzelne hier hat hart dafür gearbeitet, den Standort zu einem Wohlfühlort zu machen und ohne sie könnte ich heute nicht an meinem Lieblingsplatz sitzen.
»Nun freuen wir uns auf das, was kommt. Gemeinsam – als gestärktes Team«

Steffen Höhne - General Manager

Diese Adresse hinterlässt einen bleibenden Eindruck bei ihren Kunden und Mitarbeitern. Im Herzen der Stadt verbindet Design Offices Leipzig Post sächsische Tradition und modernsten Hightech und schafft so eine Arbeitsumgebung, die keine Wünsche offenlässt. Hier werden Sie fündig, egal ob auf der Suche nach einem flexiblen Büro, Corporate Coworking-Flächen, einem multifunktionalen Meetingraum oder einer spektakulären Business-Eventfläche.