Was sind kreative Methoden?

Die Schlüsselressource im Alltag

26.10.2021

Kreativität ist eine Schlüsselressource und gehört zwangsläufig zu jeder Innovation dazu. Besonders im Bereich Design Thinking und New Work ist kreatives Arbeiten gefragt. Das funktioniert zwar nicht auf Knopfdruck – dennoch gibt es bestimmte Techniken und Handgriffe, die dabei helfen können, Ideen zu entwickeln und kreativ zu denken.

Der Weg zu kreativen Ideen

Wer neue Ideen und Innovationen entwickelt, folgt einem Kreativprozess. Dieser beginnt oft instinktiv mit einer spontanen Eingebung – doch das ist nicht immer so. Kann man überhaupt lernen, Ideen zu produzieren? Die Antwort: Ja, denn kreativ sein ist ein Prozess, den man mit Hilfe einiger Tools fördern kann.
Ist-Analyse: Die Ausgangslage betrachten und festlegen, wo das zu lösende Problem liegt.
Zieldefinition: Definieren, wohin die Reise geht und welchen Beitrag die Idee leisten soll.
Teambildung: Klären, welche Personen in den Prozess eingebunden werden müssen und wer dabei welche Stärken aufweist.
Kreativphase: Ideen sammeln und der Fantasie dabei freien Lauf lassen.
Selektionsphase: Herausarbeiten, welche Ideen umsetzbar und passend sind.
Ausarbeitung: Das entsprechende Konzept ausarbeiten und in die Tat umsetzen.

Auf die Technik kommt es an

Um den kreativen Prozess zu erleichtern und die Kreativität innerhalb dieses Prozesses zu fördern, bieten sich verschiedene Techniken an. Hier gibt es eine Vielzahl an Methoden, auf die man zurückgreifen kann – je nach Ziel und Bedürfnissen kann aus diesen individuell die für das eigene Team sinnvollste Variante ausgewählt oder auch mehrere Methoden miteinander kombiniert werden.
Design Offices
Design Offices
Design Offices
Brainstorming
Brainstorming gilt als der Klassiker unter den Kreativitätstechniken und funktioniert besonders bei unkomplizierteren Frage- und Problemstellungen. Auch wenn es darum geht, schnelle Lösungsansätze zu erzielen, bietet sich diese Technik an. Einen perfekten Ablauf gibt es nicht – Brainstorming soll spontan, frei und dynamisch sein. In der Regel beginnt der Prozess mit einer kurzen Konzentrationsphase, in der jeder Teilnehmer seine Ansätze notiert. Anschließend werden diese in einem offenen Diskurs gesammelt, vorgestellt und diskutiert.
„6-3-5“-Brainwriting
Ähnlich wie das Brainstorming funktioniert auch diese Kreativitätstechnik. Die Zahlenkombination kommt daher zustande, dass 6 Teilnehmer jeweils 3 Ideen notieren und diese anschließend in 5 Anläufen weiterentwickeln. Idealerweise können auf diese Weise 108 Ideen entstehen – und das in kurzer Zeit.
„Yes, and“-Methode
Diese Technik stammt ursprünglich aus dem Improvisationstheater und wird nach wie vor gerne von Schauspielern genutzt. Ziel ist, über den Tellerrand hinauszuschauen und aufgeschlossen gegenüber neuen, kuriosen und unkonventionellen Ideen zu sein. Nachdem der Moderator die konkrete Frage- oder Problemstellung formuliert, wirft einer der Teilnehmer einen assoziativen Grundgedanken in den Raum – hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Die nächste Person spinnt diese Assoziationskette anschließend mit der Überleitung „Ja, und …“ und einem weiteren Begriff weiter. Das Ganze geht so lange, wie es für das Team funktioniert.
Design Offices
Design Offices
Design Offices
Walt-Disney-Methode
Auch hier geht es um Theater – denn bei der „Walt-Disney-Methode“ soll ein Problem aus unterschiedlichen Perspektiven und Rollen betrachtet werden. Dabei gibt es einen Träumer, einen Realisten und einen Kritiker. Aus diesen Rollen heraus müssen die Teilnehmer Denkweisen annehmen und miteinander in den Diskurs gehen. Dies öffnet neue Blickwinkel und fördert das kreative Denken.
Morphologischer Kasten
Die Technik des „Morphologischen Kastens“ unterstützt dabei, eine Fragstellung zunächst in Einzelteile zu zerlegen und anschließend in verschiedenen Varianten wieder zusammenzufügen. Diese Methode erfordert ein ausgeprägtes Wissen über das eigentliche Produkt, also die Einzelteile, in die die Fragestellung aufgeteilt wird.

Raum für Entfaltung

Auch die richtige Arbeitslandschaft ist ein entscheidender Faktor für Kreativität. Denn wer sich in seiner Umgebung wohl und inspiriert fühlt, kann automatisch freier denken – und das wiederum fördert Ideen und Innovationen. Im Arbeitskontext trägt das richtige Set-Up dazu bei, dass sich das Team kreativ entfalten kann, zum Beispiel durch beschreibbare Wände, gemütliche Sitzecken oder flexible Räumlichkeiten.
Sie möchten kreativ und innovativ arbeiten, suchen aber noch nach der perfekten Location für sich und Ihr Team? Bei Design Offices erleben Sie Kreativität und Flexibilität nach Ihren Bedürfnissen – tagtäglich und an über 40 Standorten deutschlandweit. Egal ob Sie für nur einen Tag, monatlich oder jährlich arbeiten möchten, egal ob Meetingraum, Coworking Space oder festes Office.

Kostenlosen Newsletter abonnieren und immer auf dem Laufenden bleiben

Erfahren Sie alles über unsere Neuigkeiten an den Standorten, neue Produkte oder aktuelle Specials.

Zum Newsletter anmelden

Kostenlosen Newsletter abonnieren und immer auf dem Laufenden bleiben

Erfahren Sie alles über unsere Neuigkeiten an den Standorten, neue Produkte oder aktuelle Specials.

Zum Newsletter anmelden

Andere interessierten sich auch für

18.10.2021

Wie funktioniert hybrides Arbeiten?

Lange Zeit drehte sich in der Arbeitswelt alles um die eine Frage: Homeoffice oder Büro? Mittlerweile ticken die Uhren in Unternehmen anders – und aus „entweder oder“ wurde längst „sowohl als auch“.

Weiterlesen

27.09.2021

Die Rückkehr der alten/neuen Normalität

Eineinhalb Jahre sind vergangen und die Arbeitswelt hat sich maßgeblich verändert. Was vor wenigen Monaten für viele Unternehmen noch undenkbar war, ist heute ganz normal. Nun ist die Frage nicht mehr: „Wird alles wieder so wie vor der Pandemie?“, sondern „Wollen wir das überhaupt wieder?“

Weiterlesen

21.09.2021

Methoden für New Work: Worauf sollten KMUs achten?

Jeden Tag am gleichen Schreibtisch, starre Strukturen und Homeoffice als Tabu – das war gestern! New Work hat sich vermehrt als Konzept durchgesetzt und in vielen Unternehmen etabliert. Welche Methoden gibt es, die auch KMUs dabei helfen, erfolgreich auf New Work umzusteigen? Wir stellen sie vor!

Weiterlesen