Die Motivation Arbeit zufriedenstellend zu erledigen

Motivation ist für erfolgreiches und produktives Arbeiten von hoher Relevanz. Erfahren Sie wie Sie die Motivation Ihrer Mitarbeiter steigern können und Motivationsprobleme ausmerzen.

25.07.2022

Modernes Arbeiten ganz entspannt - wie Sie die Motivation bei der Arbeit steigern können

Motivation ist für erfolgreiches und produktives Arbeiten von hoher Relevanz. Sie bestimmt darüber, wie viel Mitarbeiter leisten können, wie sehr sie in der Lage sind, sich ins Team zu integrieren und wie glücklich sie sind. Eine hohe Motivation bei der Arbeit geht also Hand in Hand mit Lebensqualität und Zufriedenheit. Erfahren Sie von Design Offices, welche Faktoren Motivation bei der Arbeit begünstigen und die Produktivität der Mitarbeiter steigern können. Lesen Sie außerdem, inwiefern Coworking Spaces einer hohen Motivation bei der Arbeit dienlich sein können.

Frische Luft kann belebend und motivierend wirken.

 Inhalt

  •  Warum Motivation so wichtig ist

  • Motivations-Booster auf der Arbeit – am Beispiel der Maslowschen Pyramide

  • Motivationskiller auf der Arbeit

  • Motivation am Arbeitsplatz – unser Fazit 


Warum Motivation so wichtig ist

Längst hat sich herumgesprochen, dass das Absitzen von Zeit am Arbeitsplatz der modernen Job Welt nicht mehr gerecht wird. Motiviertes und flexibles Arbeiten ist heutzutage wichtiger denn je. Denn nur mit motivierten Mitarbeitern können Unternehmen ihre Ziele und Vorgaben erreichen. Von zufriedenen Mitarbeitern auf der Arbeit profitieren also alle Beteiligten - Arbeitnehmer und Arbeitgeber.

Was genau wird aber eigentlich unter Motivation verstanden? Kurz gesagt: Motivation beschreibt das intrinsische Gefühl eines Individuums, etwas Bestimmtes erreichen zu wollen und daran Freude zu haben. Die betroffene Person verrichtet ihre Arbeit in einem solchen Falle nicht nur, weil sie es - zum Beispiel aus finanziellen Gründen - muss, sondern, weil es ihr Spaß macht. Hieraus ergeben sich auch eine erhöhte Produktivität und Kreativität, denn wer mit Freude zur Arbeit geht, leistet ganz automatisch mehr. In der Forschung wird zwischen intrinsischen und extrinsischen Motivationsanreizen auf der Arbeit unterschieden.

Auf individualpsychologischer Ebene ist es für den Menschen enorm wichtig, motiviert bei der Arbeit zu sein. Wer seine Arbeit insgeheim schrecklich findet und innerlich bereits gekündigt hat, tendiert eher dazu, "auszubrennen." Dies wird langfristig auch auf ein Unternehmen negative Auswirkungen haben. Mitarbeiter mit Motivation bei der Arbeit sind daher eine Win-win-Situation in jeglicher Hinsicht.

 

Motivations-Booster auf der Arbeit – am Beispiel der Maslowschen Pyramide

Der Psychologe Abraham Maslow (1908 – 1970) erforschte und entwickelte das Modell einer Bedürfnispyramide, die in verschiedenen Fachbereichen bekannt ist. Maslow erkannte mit diesem Modell, dass es verschiedene Bereiche der Motivation und zugrundeliegender Verlangen gibt, und unterteilte sie in fünf Kategorien. Diese Kategorien lassen sich auf die Motivation bei der Arbeit anwenden, weshalb Design Offices hier genauer darauf eingehen möchte.

Folgende Kategorien legte Maslow fest (von unten nach oben):

1.Physiologische Bedürfnisse: Hier werden die Grundbedürfnisse eines Menschen aufgezeigt: Essen, Trinken, Schlafen etc. Dieses Bedürfnis ist auch in Bezug auf Motivation bei der Arbeit wichtig. Grundsätzlich arbeiten die meisten Menschen schließlich zunächst einmal, um sich ein Dach über dem Kopf und Nahrung leisten zu können.

-> Motivations-Booster: Um diese grundlegenden Bedürfnisse der Mitarbeiter zu stillen und ihre Motivation bei der Arbeit zu erhöhen, sind faire Löhne, mögliche Boni und Mitarbeitervergünstigungen ein wichtiger Ansatz.

 

2.Sicherheitsbedürfnisse: Das Ziel dieser Kategorie sind der Schutz vor Gefahr und der Drang nach Sicherheit. Im Arbeitsleben kann dies auf die Sicherheit des Arbeitsplatzes bezogen werden. Ein hohes Maß an Stabilität und ein geringes Entlassungsrisiko ist manchen Menschen wichtiger als ein hohes Gehalt. Vor allem Stellen im öffentlichen Dienst (z.B. Lehrer, Verwaltungsbeamte etc.) entsprechen diesem Gesichtspunkt der Bedürfnispyramide.  

-> Motivations-Booster: Generell braucht jeder Mensch Sicherheiten. In diesem Fall helfen ordentliche Verträge und langfristige Beschäftigungen, um Ihre Mitarbeiter zu motivieren. Doch auch das körperliche Sicherheitsbedürfnis ist nicht zu vernachlässigen. Dies wird mit einem sicheren, sauberen und modernen Arbeitsumfeld gestillt, in dem die Mitarbeiter sich wohl fühlen können. Design Offices vermietet moderne Büroflächen für mittelständische Unternehmen und Start-Ups sowie für Großkonzerne, wie beispielsweise Porsche und die Deutsche Bahn. Die Office Spaces sind bereits vollständig ausgestattet mit höhenverstellbaren Schreibtischen, ergonomischen Bürostühlen, Tageslichtlampen, Telefonkabinen und gemütlichen Lounge Ecken. Hier steht einem motivierten und produktiven Arbeiten nichts im Wege.

 

3.Soziale Bedürfnisse: Menschen sind soziale Wesen, die das Gefühl von Zugehörigkeit und Gemeinschaft brauchen, um sich wohlzufühlen. Eine angenehme soziale Atmosphäre am Arbeitsplatz ist also ein weiterer wichtiger Punkt, der die Motivation bei der Arbeit steigert.

-> Motivations-Booster: Eine bessere Stimmung untereinander sorgt auch für ein produktiveres Arbeiten. Regelmäßige Mitarbeiterevents können helfen, Ihre Angestellten enger zusammenzuschweißen und besser miteinander vertraut zu machen. Besonders aufgrund der letzten Jahre im Homeoffice kann der Zusammenhalt zwischen den Mitarbeitern gelitten haben. Coworking Spaces von Design Offices, die flexibel gemietet und gekündigt werden können, stellen eine interessante Alternative zum Homeoffice dar und helfen den Teamgeist und damit die Motivation bei der Arbeit zu stärken. Je nach Bedarf können die Büroräume stunden-, tage-, wochen- oder monatsweise bereits ab 99,- € angemietet werden und sind rund um die Uhr zugänglich. Design Offices ist an 40 Standorten deutschlandweit vertreten. Wir helfen Ihnen gerne mit einem individuellen Angebot weiter.

 

4.Individualbedürfnisse: Hier greift das Bedürfnis nach Respekt und Anerkennung. Es gibt gesellschaftlich etablierte und besonders angesehene Berufe, in denen das grundsätzlich der Fall ist, wie zum Beispiel bei Ärzten. Doch auch in jedem anderen Beruf möchten die Mitarbeiter sich wertgeschätzt und respektiert fühlen.

-> Motivations-Booster: Aufstiegschancen und Beförderungen können die Motivation bei der Arbeit deutlich steigern. Auch ein ernstgemeintes Lob und Wertschätzung für erledigte Aufgaben kann Angestellte motivieren produktiver zu arbeiten.

 

5.Selbstverwirklichung: Dies ist die letzte und höchste Stufe der Bedürfnispyramide. Sie wird von Menschen erreicht, deren grundlegende Bedürfnisse bereits erfüllt sind. Selbstverwirklichung steht grundsätzlich für persönliches Wachstum. Hier geht es darum, die eigenen Fähigkeiten und Kompetenzen auszuleben und seine Potentiale weiterzuentwickeln. Es kommt zu einer Steigerung des Wohlbefindens – und damit auch der Motivation bei der Arbeit-, wenn man seine eigenen Charakterstärken ausleben kann.

-> Motivations-Booster: Das Fördern von Entwicklung und Wachstum des einzelnen Mitarbeiters, zum Beispiel durch Weiterbildungen, Seminare o.Ä. kann die Motivation auf der Arbeit deutlich verbessern. Außerdem profitieren auch Unternehmen, wenn Mitarbeiter sich neue Fähigkeiten aneignen. Eine echte Win-Win-Situation.

 

Design Offices

Motivationskiller auf der Arbeit

Neben Motivations-Boostern gibt es natürlich auch wahre Motivationskiller. Brechen sie sich Bahn, kann die Motivation ganz schnell auf ungeahnte Tiefpunkte sinken. Welche Umstände verringern also die Motivation?

Grundsätzlich kann ein Verlust von Motivation bei der Arbeit vielfältige Gründe, die sowohl auf intrinsische als auch extrinsische Ursachen zurückzuführen sind, haben. Die richtigen Umstände am Arbeitsplatz können die Motivation bei der Arbeit enorm fördern. Störfaktoren machen sich auf der anderen Seite aber auch schnell bemerkbar.

Besonders negativ wirkt sich zum Beispiel ein übermäßig hoher Zeitdruck bei der Arbeit auf die Motivation aus. Wer vor lauter Terminen und Verpflichtungen nicht mehr weiß, wo hinten und vorne ist, gewinnt keine Motivation bei der Arbeit, sondern Stress. Kommen dann noch fortwährende Kritik durch den Chef und/oder Kollegen hinzu, verschlechtert sich die Motivation auf der Arbeit noch weiter. Stellen Sie also als Führungskraft sicher, dass auf der Arbeit immer ein gutes Betriebsklima herrscht.

Auch die Tätigkeit selbst kann zu einem Verlust an Motivation führen. Ist ein Mitarbeiter auf der Arbeit heillos unterfordert, wird er unter Umständen irgendwann innerlich resignieren und jegliche Motivation verlieren. Gleiches gilt bei nicht vorhandener Anerkennung der eigenen Leistungen und fehlenden Aufstiegschancen.

Es lohnt sich also, das psychische Wohlbefinden der eigenen Mitarbeiter auf der Arbeit im Auge zu behalten. Oft können schon kleine Veränderungen in puncto Motivation Großes bewirken.

 

Fazit 

Motivation bei der Arbeit ist ein Kernelement von Erfolg. Die akademische Motivationsforschung unterscheidet zwischen intrinsischer und extrinsischer Motivation. Es existiert somit eine Vielzahl an Einflussfaktoren, die die Motivation bei der Arbeit beeinflussen können. Mit der Maslowschen Pyramide lassen sich die Bedürfnisse eines jeden Menschen vereinfacht darstellen und kategorisieren. Anhand dieser kann festgestellt werden, welche Bedürfnisse bei den Mitarbeitern bereits gestillt werden – und welche womöglich noch nicht. Indem auf diese Bedürfnisse eingegangen wird, kann die Motivation bei der Arbeit deutlich gesteigert werden. Besonders erwähnenswert sind in diesem Zusammenhang ein positives soziales Klima und eine ausreichende Wertschätzung.

Als Unternehmen haben Sie außerdem die Möglichkeit, die Motivation Ihrer Mitarbeiter durch ein adäquat eingerichtetes Büro mit ausreichend Platz zu verbessern.

Als Anbieter moderner, vollausgestatteter Büroflächen in zahlreichen deutschen Städten hilft Design Offices Ihnen, die idealen Office Spaces und Coworking Spaces für Ihre Arbeit zu finden.

Ein schönes Büro, in dem Ihre Mitarbeiter alle Arbeitsutensilien und genügend Platz vorfinden, erhöht die Motivation bei der Arbeit.

Tragen Sie also durch die Bereitstellung von angenehmen Arbeitsplätzen zur allgemeinen Motivation Ihrer Belegschaft bei. Wir freuen uns, Sie bei Design Offices begrüßen zu dürfen und beraten Sie gerne.

Andere interessierten sich auch für

20.06.2022

Verschiedene Arbeitsmodelle: ihre Vor- und Nachteile

Festgelegte Arbeitszeiten sowie regelmäßige Präsenz im Büro weichen allmählich zugunsten flexibler Arbeitsmodelle. Doch welche Arbeitsmodelle gibt es und welche Vor- und Nachteile haben sie?

Weiterlesen

11.05.2022

Hybrides Arbeiten – ein Arbeitsmodell für die Zukunft

Hybrides Arbeiten ist eine Mischform, bei der Aufgaben nicht nur im Büro, sondern auch im Home Office und an anderen Orten erledigt werden können.

Weiterlesen
Download Presse Work Loft 1 © Design Offices

09.05.2022

Großraumbüro – Kreativer Arbeitsplatz oder veraltetes Konzept?

In vielen Unternehmen gehört das Großraumbüro noch zum Arbeitsalltag. Welche Vor- und Nachteile mit Großraumbüros verbunden sein können und ob bzw. wie diese Form des Büros mit dem New Work Ansatz zusammen passt, verraten wir Ihnen hier.

Weiterlesen