Digitale Angebote für Corporate Coworking Kunden

Design Offices

26.02.2020

Nach dem gewaltigen Wachstumsschub 2019 setzt Design Offices seinen Kurs fort. Neben dem Aufbau neuer Standorte wird 2020 auch in die digitale Weiterentwicklung der Produkte investiert.
Die Nachfrage nach innovativen Arbeits- und Raumkonzepten ist ungebrochen. Ein wichtiger Treiber für diese Entwicklung ist das Thema Corporate Coworking. Mit Hilfe dieses Konzeptes wird New Work für etablierte Unternehmen und Konzerne vom Buzzword zur Realität. Corporate Coworking ermöglicht die Übertragung agiler Methoden und Organisationsformen aus der Startup-Welt in die eher starren Strukturen langjährig bestehender Unternehmen. Design Offices ermöglicht diesen Wandel durch maximale räumliche Flexibilität, die die Transformation klassischer Büroarbeit hin zu New Work mit Raum für Produktivität, Austausch und vor allem Innovation fördert.
Damit die Umsetzung dieses Konzeptes in Zukunft noch einfacher wird, stehen beim deutschen Marktführer gleich zwei Projekte auf der Agenda für 2020. Geplant ist ein Membership-Programm sowie eine digitale Buchungsfunktion, die Corporate Coworking noch einfacher und flexibler machen.

Digitale Buchungsprozesse für Meetingräume

Mit Hilfe einer digitalen Buchungsfunktion wird die Nutzung der Raumangebote bei Design Offices künftig noch flexibler. Die hierfür geplanten digitale Lösungen ermöglichen schon bald einen schnellen und unkomplizierten Ablauf bei der Organisation. Zudem sind weitere Features wie Zugang zu Räumen und Bezahlmöglichkeiten verschiedener Leistungen geplant. Anfragen und Abstimmungsprozesse bei der Buchung von Meetingräumen werden damit noch einfacher.

DO.MEMBER macht alle Design Offices Standorte zugänglich

„DO.Member“ heißt das neue Produkt, das Design Offices Ende 2019 ins Leben gerufen hat. Das Membership-Programm bezeichnet eine Mitgliedschaft in Form eines Abo-Modells. „Kunden können in Zukunft zu einem monatlichen Festpreis von 99 Euro in sämtlichen Design Offices Standorten deutschlandweit im Coworking-Bereich arbeiten“, erklärt Joachim Gripp, COO von Design Offices.
Ab sofort haben die Member damit Zugang zu über 35 Locations in 14 verschiedenen Städten. Aktuell befindet sich „DO.Member“ in der Einführungsphase und wird voraussichtlich ab Frühjahr 2020 verfügbar sein. Kunden und Interessenten können sich per E-Mail an anfrage@designoffices.de wenden oder sich telefonisch unter der +49 (0)911 951508444 informieren.

1 Monat Coworking für nur 99 €

Maximale Produktivität – Volle Flexibilität – Höchste Professionalität

Jetzt DO.Member werden und an rund 40 Standorten deutschlandweit produktiv arbeiten!

Sofort loslegen

1 Monat Coworking für nur 99 €

Maximale Produktivität – Volle Flexibilität – Höchste Professionalität

Jetzt DO.Member werden und an rund 40 Standorten deutschlandweit produktiv arbeiten!

Sofort loslegen

Andere interessierten sich auch für

21.02.2020

Neue Städte, neue Standorte

Mit knapp 70 Millionen Euro hat Design Offices 2019 den höchsten Umsatz seiner Geschichte verzeichnet. 2020 bringt das Unternehmen New Work nach Essen, Hannover und Bonn.

Weiterlesen
Zwischen Küchentisch, Arbeitszimmer und Balkonien: Die Marketing Abteilung bei Design Offices arbeitet derzeit remote. Wie gestaltet sich der Arbeitsalltag in einem Team, das sich nicht mehr persönlich sieht? Welche Tools kommen zum Einsatz? Und das Wichtigste: Funktioniert die Technik? Ein Erfahrungsbericht.

30.03.2020

So arbeitet es sich als Split Team

Zwischen Küchentisch, Arbeitszimmer und Balkonien: Die Marketing Abteilung bei Design Offices arbeitet derzeit remote. Wie gestaltet sich der Arbeitsalltag in einem Team, das sich nicht mehr persönlich sieht?

Weiterlesen
Coworking Spaces sind derzeit wichtiger denn je – so das Forbes Magazin. In einem Artikel vom April 2020 beleuchtet das Wirtschaftsmagazin die Entwicklung der Krise für den amerikanischen Coworking-Markt. Wir wagen eine Einschätzung mit Blick auf Deutschland.

12.05.2020

3 Gründe, warum Coworking Spaces in der Krise helfen können

In einem Artikel vom April 2020 beleuchtet das Forbes Magazin die Entwicklung der Krise für den amerikanischen Coworking-Markt. Wir wagen eine Einschätzung mit Blick auf Deutschland.

Weiterlesen